Veröffentlicht am

Ein neuer Weinberg entsteht (Teil 1) |
Roden von einem alten Weinberg

[Lesezeit: ~ 2 min]

Auch ein Weinberg altert von Jahr zu Jahr. Irgendwann ist der Weinberg so alt, dass dieser abgeschnitten werden muss, dies nennt man auch Roden von einem Weinberg. Anschließend kann dann wieder ein neuer Weinberg mit frischen, jungen Reben entstehen.

Ein bisschen altern ist ganz gut

Ein gewisses Alter ist bei einem Weinberg von Vorteil, da dann zum Beispiel das Wurzelwerk gut ausgebildet ist. Somit können Reben sich selbst in trockenen Jahreszeiten (wie im Sommer 2018) noch mit Wasser und Nährstoffen aus tiefen Bodenschichten versorgen. Folglich sind ältere Reben robuster gegen stressige Situationen wie Trockenheit.

Darüber hinaus geht die Menge an Trauben pro Rebstock zurück. Das wirkt sich das zwar negativ auf die Erntemenge aus, aber viele Jahre sehr positiv auf die Qualität der Trauben. Durch den geringeren Traubenansatz werden die vorhandenen Trauben aromatischer, süßer und extraktreicher sowie letztendlich der Wein qualitativ besser. Aufgrund dieser bessren Qualität nimmt man dann auch gerne die geringeren Erntemengen in Kauf.

Irgendwann ist aber Zeit für was neues – Roden von einem Weinberg

Allerdings ist irgendwann ein Punkt erreicht, wo die Erntemengen zu niedrig sind bzw. die Qualität der Trauben nicht mehr überzeugend ist (beispielsweise aufgrund von Rebkrankheiten, die den Stamm des Rebstockes befallen können). Dann wird es Zeit zum Roden vom Weinberg und zum Anpflanzen neuer Rebstöcke. Bevor allerdings die neuen Rebstöcke gepflanzt werden können, muss der Weinberg erst einmal leer geräumt werden. Das bedeutet, dass Drähte, Pfähle und alte Rebstöcke aus dem Weinberg entfernt werden, sodass nur noch die Parzelle übrig bleibt.

Zwar gibt es mittlerweile auch Maschinen, die dies zügig erledigen können, aber wir Entfernen alle Elemente per Hand (bzw. mit Unterstützung unseres Traktors) aus dem Weinberg. Dadurch können wir alles getrennt entsorgen bzw. wiederverwenden. Drähte sind wertvolle Metallrohstoffe, Pfähle und Rebschenkel eignen sich perfekt zum Heizen im Winter oder zum Grillen im Sommer. Und beim Grillen mit Rebschenkeln wird das Fleisch und Gemüse besonders aromatisch. Allerdings ist dann so eine Rodung auch viel Arbeit – aber dieser Schritt auf dem Weg zum neuen Weinberg haben wir schon mal geschafft!

Wir im Bild zu erkennen, haben wir bereits den kompletten Weinberg gerodet, sodass als Nächstes nun die Vorbereitung des Pflanzfeldes ansteht.
Natürlich werden wir hier weiter informieren und Sie auf dem laufenden darüber halten, was noch alles passiert bis ein neuer Weinberg da ist.