Veröffentlicht am

Monzeler Kätzchen

[Lesezeit: ~ 1 min]

Die Einzellage Monzeler Kätzchen liegt um den Weinort Osann-Monzel herum und ist mit knapp 80 ha die größere der beiden Einzellagen im Ortsteil Monzel.

Im größten Teil dieser Lage sind Schieferböden zu finden. Hier können wir Rieslinge optimal anbauen, da diese durch den Einfluss des Schieferbodens eine schöne Mineralität erhalten. Die meisten Weinberge dieser Lage sind im steilen Moselhang zu finden, sodass die Reben eine gute Ausrichtung zur Sonne haben und die Trauben optimal reifen können. So können wir in der Einzellage Monzeler Kätzchen hochwertige, mineralische Riesling-Weine herstellen.

In den flacheren Teilen dieser Einzellage, wo ein höherer Lehmanteil die Bodenstruktur prägt, können wir Rebsorten mit anderen Anbaueigenschaften gut anbauen. In diesem etwas schwereren Boden fühlt sich beispielsweise die Rebsorte Regent sehr wohl. Unseren Regent-Weinberg ist daher in dieser Lage zu finden und bringt hier jährlich hochwertige Rosé und Rotweine hervor.

Zur Entstehung des Namens Monzeler Kätzchen gibt es übrigens zwei Legenden: Eine besagt, dass an den steilen Hängen dieser Lage besonders viele Weidenkätzchen gewachsen sind. So diente diese Lage mit den Weidenkätzchen als erster Frühjahrsbote, wenn er begann weiß zu strahlen. Die andere Legende geht ebenfalls darauf zurück, dass sich die steilen Lagen bereits im Frühjahr besonders stark aufwärmen. In dieser tummelten sich dann viele wärmeliebende Kätzchen in diesem Gebiet. Ob die eine oder andere oder vielleicht auch keine dieser Geschichten wahr ist, weiß man nicht. Deutlich wird jedenfalls, dass sich dieser Hang durch seine Exposition zur Sonne gut erwärmt und das mögen auch die Reben.

Welche gute Weine diese Lage hervorbringt, können Sie in den folgenden Weinen selber erleben: